Vita

Sylvia Jassmann

Ich bin Fotografin und im Muldental (Sachsen) ansässig. Bevorzuge die Vielfältigkeit der Porträtfotografie (einschließlich beispielsweise der Bereiche Akt, Theater, Tanz, Musiker) wie auch die Naturfotografie. Die Fotografie sehe ich als Medium, Gefühle und Stimmungen aufzuzeigen, Ausdrucksszenen darzustellen und Geschichten zu erzählen.
Ich mag es live zu fotografieren (z. B. bei Tanz- oder Theateraufführungen, in Konzerten – bevorzugt die kleineren, wo oftmals improvisiert werden muss, aber eben alles herrlich lebensnah und nicht überperfektioniert ist) und ebenso, mein Bild selbst zu arrangieren. Also Situationen zu erarbeiten, gestützt auf eine Grundidee. Dabei ist mir eine individuelle Bildgestaltung wichtig. Eine Plattform zum Erfahrungsaustausch bietet mir die Mitgliedschaft im Kunst- und Fotoverein Grimma sowie der Unterricht in Bildgestaltung bei Barbara Dietel.

Gelegentlich beteilige ich mich an Fotowettbewerben. Die Teilnahme brachte mir folgende Preise ein:

Muldental-Fotoschau

2007 // 3. Platz schwarz-weiß
2008 // 1. Platz schwarz-weiß
2011 // Sonderpreis
2013 // Sonderpreis
2016 // Sieger Sonderthema
2018 // 2. Platz Farb-Fotografie

Gesund in Sachsen

2007 // Hauptpreis

Deutsche Fotoschau

2007 // Sonderpreis (100 Bilder 2007)
2008 // Sonderpreis (100 Bilder 2008)
2019 // Sonderpreis (100 Bilder 2018)

Landesfotoschau

2009 // 1. Platz und Leistungsmedaille des DVF in Silber
2016 // Anerkennung  (der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)
2019 // Urkunde

Sächsische Fototage

2014 // Anerkennung
2016 // 2. Platz Einzelfoto

GIP (international)

2013 // Annahmen
2014 // Annahmen
2015 // Silbermedaille vom amerikanischen Fotoverband PSA und eine Urkunde
2016 // Urkunde
2017 // Urkunde
2018 // GIP-Medaille in Gold
2019 // Annahmen
2020 // Annahmen

Deutsche Fotomeisterschaft

2017 // Urkunde
2019 // Annahmen

Sächsischer Fotomappenwettbewerb

2018 // Urkunde

sowie diverse Annahmen z. B. bei Porträtfotoschauen Deutschlands und Deutscher Fotoschau (national) und der Barnack Biennale (international) 2009, 2013 und 2018.

Sylvia Jassmann